Saturday, April 20, 2024

Die #1 profitabelste Nebenbeschäftigung, die du ohne Geld starten kannst.

🔍 Suche Empfehlungsmarketing: Der einfache Nebenjob, der dich reich machen kann 🔍

Suchst du nach einem Nebenjob, der einfach zu starten und unglaublich profitabel ist? Dann brauchst du nicht weiter zu suchen als das Empfehlungsmarketing. Dieses Geschäftsmodell ermöglicht es dir, massive Gehaltschecks jeden Monat zu verdienen, ohne dass du Startkapital oder besondere Fähigkeiten benötigst. Alles was du brauchst, ist ein Computer und eine Internetverbindung, und du kannst es direkt von deiner Couch aus tun.

Aber was genau ist Empfehlungsmarketing? Jede Sekunde werden unglaubliche 99.000 Suchanfragen auf Google gestartet, und etwa die Hälfte dieser Suchanfragen zielt darauf ab, ein Produkt oder eine Dienstleistung zu kaufen. Das bedeutet, dass jede Suche ein potenzielles Goldgrube ist. Denke darüber nach, wann du das letzte Mal auf Google nach einem Produkt gesucht hast. Du hast wahrscheinlich auf einen Bewertungsleitfaden geklickt, einen Link zum Kauf des Produkts gefunden und den Kauf abgeschlossen. Aber wusstest du, dass die Website, die den Bewertungsleitfaden bereitgestellt hat, eine Provision aus diesem Verkauf verdient hat? Dies ist das Konzept des Empfehlungsmarketings, auch bekannt als Affiliate-Marketing.

Websites, die Empfehlungsmarketing betreiben, fungieren als Vermittler. Sie erstellen ausführliche Produktbewertungen, nutzen SEO-Tricks, um in den Google-Rankings aufzusteigen, und verdienen Provisionen, wenn jemand auf ihren Affiliate-Link klickt und einen Kauf tätigt. Diese Strategie ist es, die Websites wie Nord Wallet ermöglicht, jedes Jahr über eine halbe Milliarde Dollar zu generieren, und für meine Website auf mywifecoderjob.com, mehrere hunderttausend Dollar pro Jahr auf Autopilot zu verdienen. Und das Beste daran? Dieser Nebenjob ist hoch skalierbar, kostet fast nichts und kann von überall aus verwaltet werden.

In diesem Artikel zeige ich dir Schritt für Schritt, wie du mit Empfehlungsmarketing starten und auf Autopilot eine Menge Geld verdienen kannst. Ich werde alles von der Wahl einer Nische bis hin zur Suche nach Unternehmen, die bereit sind, dir Geld zu zahlen, um Kunden an sie zu verweisen, abdecken. Also lass uns anfangen.

🔍 Inhaltsverzeichnis 🔍

1. Was ist Empfehlungsmarketing?

2. Das Potenzial des Empfehlungsmarketings

3. Wahl einer Nische

4. Fokussierung auf eine bestimmte Produktkategorie

5. Starte deine eigene Website

6. Unternehmen finden, mit denen du zusammenarbeiten kannst

7. Erstellung von Inhalten

8. Durchführung von Keyword-Recherchen

9. Geld verdienen mit Empfehlungsmarketing

10. Verkauf von Produkten selbst

1. Was ist Empfehlungsmarketing?

Empfehlungsmarketing, auch bekannt als Affiliate-Marketing, ist ein Geschäftsmodell, das es dir ermöglicht, Provisionen zu verdienen, indem du Kunden an Produkte oder Dienstleistungen verweist. Du tust dies, indem du ausführliche Produktbewertungen erstellst, SEO-Tricks nutzt, um in den Google-Rankings aufzusteigen, und Provisionen verdienst, wenn jemand auf deinen Affiliate-Link klickt und einen Kauf tätigt.

2. Das Potenzial des Empfehlungsmarketings

Empfehlungsmarketing hat ein enormes Potenzial. Jede Sekunde werden unglaubliche 99.000 Suchanfragen auf Google gestartet, und etwa die Hälfte dieser Suchanfragen zielt darauf ab, ein Produkt oder eine Dienstleistung zu kaufen. Das bedeutet, dass jede Suche ein potenzielles Goldgrube ist. Und das Beste daran? Dieser Nebenjob ist hoch skalierbar, kostet fast nichts und kann von überall aus verwaltet werden.

3. Wahl einer Nische

Das erste, was du tun musst, ist die Wahl einer Nische. Wenn du gerade erst anfängst, empfehle ich dir, eine Nische zu wählen, in der du extrem gut informiert bist und die in einer lukrativen Branche liegt. Mögliche Nischen können Haustierprodukte, Technik-Gadgets oder jeder Geschäfts- oder Finanzbereich sein. Der Schlüssel ist, eng zu beginnen und dann allmählich zu erweitern.

4. Fokussierung auf eine bestimmte Produktkategorie

Sobald du deine Nische hast, solltest du dich auf eine bestimmte Produktkategorie konzentrieren, um Google zu zeigen, dass du ein Experte in diesem Thema bist. Du kannst dich zum Beispiel auf Gaming-Tastaturen oder Stehpulte spezialisieren und zum führenden Experten oder Rezensenten in diesem Bereich werden. Jede mögliche Nische hat Empfehlungsmarketing-Möglichkeiten; du musst nur wählen, was du verfolgen möchtest.

5. Starte deine eigene Website

Der nächste Schritt ist, deine eigene Website zu starten. Die Website-Plattform, die ich jedem empfehle, ist WordPress. WordPress ist ein Content-Management-System, das es dir ermöglicht, eine vollständig ausgestattete Website einfach zu verwalten, ohne zu wissen, wie man codiert oder etwas über Websites weiß. Sobald du deine Website hast, kannst du anfangen, Inhalte zu erstellen und Geld zu verdienen.

6. Unternehmen finden, mit denen du zusammenarbeiten kannst

Der nächste Schritt besteht darin, Unternehmen zu finden, die bereit sind, dir Geld zu zahlen, um Kunden an sie zu verweisen. Der einfachste Weg, diese Angebote zu finden, besteht darin, einfach das Unternehmen plus das Wort Affiliate-Programm zu googeln. Wenn du zum Beispiel Shopify-Affiliate googelst, ist das erste Ergebnis, wie man sich für das Affiliate-Programm von Shopify anmeldet. Jedes Unternehmen zahlt eine andere Provision aus, und die meisten physischen Produktunternehmen zahlen zwischen 10 und 15 Prozent.

7. Erstellung von Inhalten

Die besten Arten von Inhalten, um mit Empfehlungsmarketing Geld zu verdienen, fallen in drei Hauptkategorien: beste Produktbeiträge, Vergleichsbeiträge und Produktbewertungen. Beste Produkttypen von Beiträgen sind, wo du eine Menge von Produkten gleichzeitig mit Affiliate-Tracking-Links für jedes einzelne Produkt überprüfst. Vergleichsbeiträge sind, wo du zwei Produkte Kopf an Kopf mit einem sehr detaillierten Vergleich gegenüberstellst. Produktbewertungen sind, wo du ein einzelnes Produkt oder eine Dienstleistung nimmst und eine ausführliche Bewertung schreibst.

8. Durchführung von Keyword-Recherchen

Wenn du entscheidest, über welche Themen du schreiben möchtest, ist es unerlässlich, ein Google-Keyword-Tool zu verwenden. Schließlich hat es keinen Sinn, einen Vergleichsbeitrag oder eine Bewertung zu schreiben, es sei denn, die Leute suchen aktiv nach dem Produkt, das du überprüfst. Um Keyword-Recherchen durchzuführen, verwende ich ein Tool namens Ahrefs. Ahrefs ist ein Tool, das dir genau sagt, wie viele Menschen nach einem bestimmten Keyword suchen und wie schwer es ist, für dieses Keyword in der Suche zu ranken.

9. Geld verdienen mit Empfehlungsmarketing

Sobald deine Seiten zu ranken beginnen, verdienst du Geld auf Autopilot. Du kannst deine Affiliate-Links auch auf YouTube, Social Media, Facebook oder jeder Website verwenden, um eine Empfehlungsprovision zu verdienen. Der Schlüssel ist, sich auf eine sehr spezifische Nische zu konzentrieren.